Im Prater

Ein nasskalter Tag in Wien.


Im Prater ist abseits der Hauptallee alles nass und da kaum jemand unterwegs ist, hat man die ganze breite Strasse praktisch für sich allein. Kurven fahren, das Vorder – bzw. Hinterrad über Zweige heben, für all das ist genug Platz. Und: man kann an diesem Tag so richtig schnell fahren, so schnell es das Rad eben erlaubt. Mit meinem Hardtail geht das ganz gut.
Beim Stadion werde ich dann fündig. Bälle umrunden und Slalom fahren sind eine super Abwechslung zum bloss geradeaus fahren und eine gute Übung obendrein.
Und wie gesagt, man weiss, das Alles ist temporär bis es wieder über Wurzeln und Steine geht:-)

Und trotzdem: Spass hat es alle Mal gemacht!
😀