Am Anninger Trail

Nach einer recht „durchwachsenen” 2. Fahrt war die dritte Fahrt schon ein Vergnügen – zumindest schon recht knapp dran. Stressbedingt hatte ich bei den ersten beiden Versuchen die kleine Sprungschanze mitten am trail gar nicht bemerkt. Dieses Mal jedoch blieb ich stehen und fragte Eva, ob sie nicht für mich „da einmal fahren könnte”.
Kurz gesagt: ES WAR EINFACH SUPER !


So wie eine life performance am Klavier durch keine noch so gute Aufnahme zu ersetzen ist, genau so war es hier.
Sprünge, auf youtube gepostet, das kennt „man”. Aber es in natura zu sehen, das war ganz besonders.
SUPER COOL!!!
🥇